Warning: include(../themes/marc_anton_dahmen_madfolio_blank/config/isotope.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /usr/www/users/hofovq/dev.hof3.com/packages/marc_anton_dahmen_madfolio/helpers/html_output.php on line 19

Warning: include() [function.include]: Failed opening '../themes/marc_anton_dahmen_madfolio_blank/config/isotope.php' for inclusion (include_path='/usr/www/users/hofovq/dev.hof3.com/libraries/3rdparty:/usr/www/users/hofovq/dev.hof3.com/updates/concrete5.6.3.4/concrete/libraries/3rdparty:.:/usr/local/lib/php/') in /usr/www/users/hofovq/dev.hof3.com/packages/marc_anton_dahmen_madfolio/helpers/html_output.php on line 19

Let`s go Danaland

Entscheidungsspiel / Wanderausstellung zum Thema Suffizienz für das CDE Uni Bern

 

»Wir schreiben das Jahr 2050. Um den Planeten Erde steht es nicht gut. Das Klima kollabiert. Hat der Mensch eine Zukunft? Eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener hat die Chance, den Exoplaneten DanaLand zu besiedeln und lebenswert zu gestalten. Es gibt auf dem Raumschiff nach DanaLand Platz für 500 KandidatInnen. Der Run auf ein Ticket für die Reise ist enorm...
 

Erfüllst Du die Kriterien? Gehörst Du dazu?« 

 

Das Spiel ist eingebettet in eine interaktive Ausstellung, durch die Jugendliche und junge Erwachsene mit einer App geführt werden. Zu Beginn nehmen die Besuchenden eine Selbsteinschätzung zu Werten und Einstellungen vor, die einen suffizienten Lebensstil kennzeichnen. Danach führt die App anhand von Fragen durch die vier Bereiche Ernährung, Mobilität, technische Geräte und Alltagskonsum, zu denen es jeweils noch Zusatzinformationen gibt.

Begleitet werden die Besuchenden von Assistentinnen, die den Auftrag haben, KandidatInnen für DanaLand zu finden, und in Videos aus ihrem Leben berichten. Zum Schluss werden die Antworten ausgewertet und mit der Selbsteinschätzung abgeglichen. Dann wissen die Spielenden, wo sie stehen und ob sie auch KandidatInnen sind, um mit wenigen Ressourcen ein gutes Leben auf DanaLand gestalten zu können.

Die szenografische Herausforderung bestand in der Aufgabe, eine knackige Form zu finden, um das Thema suffizienter Lebensstil attraktiv an Jugendliche und junge Erwachsenen heranzutragen. Zudem ist der Parcours als Wanderausstellung konzipiert: wir haben Messetechnik eingesetzt, damit das Spiel in etwa 2 Stunden aufgebaut werden kann. Weiter gibt es eine »Klassenvariante«: Das Spiel kann in einem Koffer für den Einsatz im Schulunterricht bezogen werden.

Leistungen hof3


Konzept Ausstellung, Videointerviews, Spielentwicklung, Programmierung App (android, iOs) Grafik und Layout, Projektleitung

 

Fakten

 

Besuchsdauer: 60-120 Minuten
Sprachen: Deutsch
Realisierung: Februar - August 2016
Eröffnung: Umweltarena Spreitenbach, September 2016
Kunde: Centre for Development and Environment (CDE) - University of Bern, Heidi Hofmann, Marion Leng