Warning: include(../themes/marc_anton_dahmen_madfolio_blank/config/isotope.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /usr/www/users/hofovq/dev.hof3.com/packages/marc_anton_dahmen_madfolio/helpers/html_output.php on line 19

Warning: include() [function.include]: Failed opening '../themes/marc_anton_dahmen_madfolio_blank/config/isotope.php' for inclusion (include_path='/usr/www/users/hofovq/dev.hof3.com/libraries/3rdparty:/usr/www/users/hofovq/dev.hof3.com/updates/concrete5.6.3.4/concrete/libraries/3rdparty:.:/usr/local/lib/php/') in /usr/www/users/hofovq/dev.hof3.com/packages/marc_anton_dahmen_madfolio/helpers/html_output.php on line 19

Esiville

Informationspavillon Paul Scherrer Institut

 

Solarenergie, Windkraft und Energie aus Biomasse – die Energieversorgung der Zukunft setzt auf neue, erneuerbare Energien. Doch ihre Integration stellt die Energiesysteme vor eine grosse Herausforderung. Die ESI-Plattform am Paul Scherrer Institut erforscht Speichermöglichkeiten, um den anfallenden Strom in Gas umzuwandeln. Mittels Elektrolyse wird Wasserstoff hergestellt, in einem zweiten Schritt wird durch Beimischung von Biomasse Methan erzeugt. Das Gas kann in das flexible Gasnetz geleitet oder bei Bedarf rückverstromt werden.

Wie lässt sich das hochkomplexe Thema auch einem breiteren Publikum verständlich machen?

 

Im Zentrum der Besucherausstellung steht ein mechanisches Diorama rund um die interaktive Modellstadt Esiville. Bevölkert von Playmobil Spielfiguren, erzählt es die Geschichte einer Stadt auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung mit neuen, erneuerbaren Energien. Grossen Wert wurde dabei auf Detailtreue gelegt: Ob Modegeschäft, Strassencafé, Stadtpark oder Bushaltestelle – Esiville ist eine ganze gewöhnliche Stadt, nur in kleinerem Massstab.

In ESI-Aktuell, einem Sendegefäss von ESI-TV, wird live über die Ereignisse der Stadt berichtet: Das KKW wird vom Netz abgeschaltet, die Solaranlagen und Windräder mit einem großen Fest im Stadtpark in Betrieb genommen. Der Reporter René Überall ist immer zur Stelle, interviewt Passanten und Fachleute. Nach dem Blackout begibt er sich in die Universität zu Professor Volta, der die Problematik der neuen erneuerbaren Energien auf den Punkt bringt.

Doch mit einem Diorama alleine ist die komplexe Thematik nicht erklärt. Auf einem Modellspielplatz können die Besucherinnen und Besucher selbst eine ESI-Plattform zusammenbauen. Der Modellspielplatz ist dabei mit dem Diorama rückgekoppelt und gibt den Besucher direkt Rückmeldung zum Baufortschritt. Als weiteres Highlight wartet eine Röntgenstation, bestehend aus einem transparenten Monitor, welche das Innenleben der Modell-Container durchleuchtet.

Leistungen hof3


Konzept Ausstellung, Video und Audio, Drehbuch, Sprechtexte, Animation, Technik und Steuerung, Lichtregie, mechanische Theater, Exponatbau, Grafik und Layout, Projektleitung

 

Fakten

 

Dauer Show: 20 Minuten, in 5 Akten
Sprachsteuerung: Deutsch, Englisch, Französisch
Realisierung: Februar - Oktober 2016
Eröffnung: Februar 2017
Kunde: Daniel Bauer, Frank Reiser PSI Villigen